100 Jahre Wahlrecht für Frauen - auf was blicken wir zurück und was muss noch kommen?

Geschrieben von Annegret Pawlitz am . Veröffentlicht in Politisches

weltfrauentag2Das Wahlrecht in Deutschland feiert den 100. Geburtstag. Am 12. November 1918 verkündete der Rat der Volksbeauftragten das Wahlrecht für Frauen in Deutschland.
Das Wahlrecht wurde uns nicht geschenkt. Jahrelang wurde darum gekämpft. Am 19. Januar 1919 durfen Frauen dann endlich zum ersten Mal den Reichstag mitwählen.
Ein Meilenstein, den andere Länder schon vorher geschafft hatten, den manche Länder aber auch noch gehen müssen.
Im Rahmen dieser Feier organisieren viele Gleichstellungsbeauftragte in den Städten und Kreisen verschiedene Veranstaltungen über das ganze Jahr 2018 muit den unterschiedlichsten Schwerpunkten. In Ausstellungen, Theater- und Musikstücken, Vorträgen und Filme können wir gemeinsam zurück blicken, auf das was seit dem Wahlrecht für Frauen geschafft wurde, aber es wird damit auch darauf hingewiesen was noch getan werden muss, damit Frauen und Männer gleichberechtigt am politischen Geschehen teilnehmen können. Frauen und Männer schaut welche Veranstaltungen bei euch stattfinden und lasst euch inspirieren durch die vielfältigen interessanten Veranstaltungen in eurem Wohnumfeld.
Übrigens, als erste Frau hat Marie Juchacz am 19.02.1919 in einem deutschen Parlament gesprochen. Sie war Dienstmädchen, Fabrikarbeiterin, Krankenpflegerin und Schneiderin.Unter ihrer Leitung wurde am 13. Dezember 1919 die Arbeiterwohlfahrt gegründet.

Unser Newsletter

unterstützt durch

480 89 sparda

unterstützt durch

DEVK Versicherungen