Skip to main content

Mitgliederversammlung OSG Harburg

[widgetkit id=43] Am 18. Juni lud die OSL Harburg alle Mitglieder zu einer Mitgliederversammlung ein.

Zu 10:00 Uhr trafen wir uns im BSW-Freizeithaus am Reeseberg in Harburg.

An der Versammlung nahmen 25 Mitglieder teil. Zuerst wurden das neue EVG-Mitglied Katharina Heck-Niels sowie Anne Pawlitz begrüßt.

Anne hatte die Einladung als Referentin der Veranstaltung angenommen. Sie ist Vorsitzende der Bundesseniorenleitung.

Unter dem Motto " Senioren in der EVG " vermittelte Anne uns einen Überblick über die Probleme, mit denen die EVG im Allgemeinen und die älteren Mitglieder im Besonderen zu tun haben: Die " Rente mit 63 " wird wahrscheinlich von etwa 18000 DB-Mitarbeitern wahr genommen werden. Ein Mitgliederschwund bei der EVG musss befürchtet werden.  Die Neuregelung der Pflegeversicherung geht nicht weit genug. Der DGB-Forderung nach einer Bürgerversicherung und einer Bürgerversicherung Pflege wurde nicht stattgegeben. Der Arbeitgeberanteil wurde festgeschrieben. Zahlen muss der Arbeitnehmer.

Diskussion und Fragen zur Mütterrente, der Rolle der Pharmaindustrie, des bezahlbaren Wohnraums, des Steuerfreibetrags für unsere Fahrvergünstigungen und der fehlenden Infrastruktur rundeten diesen Teil ab. Mit Applaus wurde Anne für die Darstellung dieses umfangreichen Themas gedankt.

Ein weiterer wichtiger TOP folgte: " Feines vom Grill ". Die Kollegen Hans-Otto Baar, Klaus Kurzmann und Egon Viets hatten den Einkauf vorgenommen,den privaten Grill von Hans-Otto in Betrieb genommen sowie den Versammlungsraum dekorativ hergerichtet. Da gab es nun wirklich " Feines vom Grill". Alle waren begeistert und dankten mit donnerndem Applaus.

Im nächsten TOP gab der Vorsitzende der OSL, Uwe May,  einen Überblick über den Zeitraum seit der letzten Mitgliederversammlung, die im Februar 2013 stattfand: Entwicklung beim monatlichen Klönschnack ist positiv. Es fanden zwei " Frühlingsspaziergänge " statt. 2013 wanderten wir  von Jork nach Cranz, 2014 von Reinbek nach Bergedorf. Der DGB - Bundeskongress in Berlin war vom 10. bis zum 14. Mai. Als Ersatz für Anne Pawlitz war Uwe als Delegierter benannt worden. Am zweiten Tag verabschiedete sich der DGB Vorsitzende Michael Sommer und der neue Vorsitzende, Reiner Hoffmann, wurde gewählt.   

Unser Antrag, die Senioren als eigenständige Gruppe in die DGB-Satzung aufzunehmen, scheiterte.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         Mit den Hamburger Kolleginnen und Kollegen hatten wir zwei Veranstaltungen in Hammerbrook. Am 26. November 2013 gab es ein Referat von Norbert Weber aus dem Büro von Regina Rusch-Ziemba. Am 9. Mai 2014 war Regina dann selber in Hammerbrook.

Als Zeichen des Dankes übergab Uwe ein kleines Weinpaket an Anne. Mit einem nochmaligen nochmaliges Dankeschön an die fleißigen Helfer und die Teilnehmer für ihr Kommen, wurde die Versammlung geschlossen.

Die Fotos schoss Willi-Heinz Hellwig.

 

 

 

 

  • Aufrufe: 1753