Skip to main content

Flüchtlinge!!!

Ist es wirklich wahr, was derzeit in diesem userem Lande passiert? Jeden Tag Neuigkeiten von unserem Innennminister, wie er diese armen Menschen wieder loswerden kann, doch nicht wirklich Vorschläge, zur Verbesserung der Situation.

Es muss doch wohl möglich sein, in einem so großen Land, mit 80 Millionen Einwohnern, 1 Million Flüchtlinge zu integrieren. Haben wir nicht vor 25 Jahren vor einer noch viel größeren Herausforderung gestanden? Wir haben 25 Millionen Einwohner neu bekommen, haben viel in die Infrastruktur investiert, sogar einen Soli dafür in Kauf genommen, aber Demos dagegen gab es nicht. Ausgerechnet ein Teil dieser Mitbürger protestieren jetzt mit einer beispiellosen Hetzkampagne gegen die Flüchtlinge. Ich frage mich:"Habt Ihr nichts anderes zu tun?" Geht helfen, und schaut euch das Elend an!!! Menschen, die seit Monaten unterwegs sind, bei Wind und Wetter, mit Kindern, Säuglingen und alten Menschen. Sie wollen nichts von uns, nur endlich zur Ruhe kommen und ein festes Dach über dem Kopf. Doch das mit dem festen Dach ist ein neues Problem. Unsere Politiker sehen sich außerstande, ausreichend Unterkünfte zur Verfügung zu stellen.     Schon vor Jahren zeichneten sich die Flüchtlingsströme ab, siehe Italien und die südlichen Länder Europas. Laut Frau Merkel ging uns das aber nichts an, Italien sei dafür zuständig, als Erstaufnahme. Italien verlangte daraufhin mehr Solidarität. Abgelehnt! Nun hat die Kanzlerin das Dublinabkommen ausgesetzt. Alle kommen nun über die Balkanroute. Unsere Kanzlerin verlangt Solidarität. Naja, das hatten wir ja schon.    Hätten wir vor Jahren schon Vorbereitungen getroffen, würden wir heute nicht so ein Problem haben.     Und noch etwas sollte man nicht vergessen: Nicht die Flüchtlinge sind Schuld, sondern wir, und die wohlhabende Welt. Wir sind der drittgrößte Waffenlieferant, wir beuten die Bodenschätze in den armen Ländern aus, und verpassen ihnen Verträge, die nur unseren Interessen nützen. Diese Länder können es sich nicht leisten, solche Verträge zu kündigen, da die Strafzahlungen immenz wären. TTiP läßt grüßen.      Darüber sollten wir vielleicht einmal nachdenken, bevor wir uns über Flüchtlinge aufregen, gegen sie hetzen oder sie sogar angreifen. Eines ist doch klar: Niemand verläßt sein Land freiwillig.

info, reizthema

  • Aufrufe: 2703