Skip to main content

Eisenbahngewerkschaft hilft KVB

Die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft EVG, Seniorengruppe Hamburg, unterstützt die KVB. Ja, Kollegen, auch wir haben geschimpft, auch wir schimpfen noch, aber doch nicht auf die Mitarbeiter, die unsere Anträge bearbeiten, sondern auf jene Leute, die verhindern, dass genügend Personal zum Bearbeiten bereit steht. Das wiederum sind keine Mitarbeiter der KVB, in welcher Position auch immer, auch nicht die des BEV, sondern die, die wir gewählt haben, die jetzt in der Bundesregierung sitzen. Gewerkschafter wissen so etwas und handeln entsprechend !

Nein, wir bekommen keine Gratifikationen, unsere Anträge werden nicht schneller bearbeitet als alle anderen. Aber damit viele andere schneller bearbeitet werden, sind wir eingesprungen. Die Räume in Hamburg, in denen die KVBler früher ihre monatlichen Beratungen der Mitglieder abgehalten haben, stehen nicht mehr zur Verfügung, neue waren mit vertretbarem Einsatz nicht zu bekommen. Wir haben unsere Büro- und Konferenzräume geöffnet, stehen an jedem 3. Mittwoch im Monat ab 10.30 Uhr bereit, empfangen die Hilfetsuchenden, bewirten sie mit Kaffee und Selter, leiten sie  zu den Ratgebern der KVB und unterstützen bei allen anderen Themen, die EVGler so bewegen.
Gut 50 Personen betreuen wir so bei einem Termin, Mitglieder der EVG, Nichtmitglieder, Angehörige, Mitglieder fremder Organisationen, sie alle bekommen einen Kaffee, keiner wird weggeschickt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Aufrufe: 1866