Skip to main content

Einmal Erkner und zurück

Ingrid GrochowinaIngrid Grochowina

Wer immer noch behauptet, Senioren seien senil, starrsinnig und weltfremd, hat noch kein politisches Seminar mit ihnen verbracht.

Erstes "Kennenlernen" (für Partner und nicht zur gewerkschaftlichen Elite Gehörende ) im Zug nach Erkner. Dank vorzüglicher Verpflegung durch die Familie Pawlitz, ( Prosecco und Schnittchen ), hatten wir eine fröhliche Fahrt. Die Tage waren vollgepackt mit "Input"! Der Spass dabei blieb trotz heftiger Diskussionen nicht auf der Strecke. Unsere fantastische Seminarleitung ließ uns gewähren, verlor aber nie den roten Faden. Wir hatten eine wunderbare Woche, mit vielen interessanten Gesprächen. Natürlich kam die Geselligkeit nicht zu kurz. Vielen Dank an die Planer, Organisatoren und Geldeintreiber. Vielen Dank auch an unsere Seminarleiterin, die immer zu einem Spass aufgelegt war. Vielen Dank an alle, die an dieser Reise teilgenommen haben. Ich habe mich sehr wohlgefühlt in eurer Mitte!

siehe auch: Information: Landesverband Hamburg Elbe -Senioren bilden sich
                  Information: wieso ich?
                  Meinung:      Die Argumente müssen stimmen

  • Aufrufe: 1962